start
about
CD Production | download | Archive
concert film doku
cd order / reviews
project / writing
teaching WERKSTATT MUSIK
contact
dates

- reviews

back


en dé­tail


.... to his improvisational lucidity and conscientious tackling of past issues of jazz pianism. ...yet the fruits of Bergmann’s imagination are equally juicy and delicate. His handling of the keyboard gives the idea of a gratifying multiplicity of meanings ...... when the ears are filled with music whose picturesque aspects are discarded in favour of a series of veritable soul-opening sessions....This is how an erudite musician manages to throw intellectual cloaks away, appearing as a human aerial through which sounds from different eras resonate and propagate....   

Massimo Ricci  touching extremes


... Längst ist "vielseitig" im Hinblick auf Bergmann nämlich eine Untertreibung.

Bad Alchemy, Nr 68


... Bergmann moves all around the keyboard in cascades and clusters, distantly recalling Keith Tippett’s mesmerizing agitations.

touching extremes


But what made it memorable was Bergmann's extraordinary technique. He specializes in complex, rapid-fire, two-handed rhythms, somewhat like a master tabla player.

The Bulletin, Bruxelles


....Mit viel Virtuosität Dynamik und einer Fülle von musikalischen Ideen kam ein Prozeß in Gang, in dem die Hörer mit der Musik zu sich selbst kommen konnten.

Badische Zeitung


...als der Pianist Hubert Bergmann mit virtuoser Fingerfertigkeit das Innenleben seines Instrumentes zum Leben erweckte. In rasender Geschwindigkeit erzeugten die Finger des mit seinem Instrument verschmolzenen Virtuosen eine Vielfalt an Klangfarben in ein gehender Rhythmik.

Südkurier


... auf die sich Komponist Hubert Bergmann an seinem verfremdeten Flügel mit großer Sensibilität eingestellt hat. Ungewöhnlich langanhaltender Applaus als Anerkennung für diese Leistung.

Münchener Merkur


Bergmann hat mit seinem eher ungewöhnlichen Klavier-Programm bereits international auf sich aufmerksam gemacht. Mit atemberaubender Geschwindigkeit perlen Läufe und Akkordreihen über die Klaviatur. Mal ins fortissimo anschwellend. Dann plötzlich der Wechsel zu fast getragenem Jazz, - Klänge, die ins Ohr gehen aber bald wieder entthematisiert werden. Gegen Ende das eher gleichmäßige Anschlagen einzelner kurzer Melodien, die sich in spannungsvollen Tastengewittern entladen.

Südkurier


...Nevertheless, his opening gambit was inspired: a rovisiting of the Cagian prepared piano of 50 years ago.Using rubber, jumbo paper-clips and other office supplies he turned an ordinary, everyday Steinway into an exotic percusslon instrument. . But what made it memorable was Bergmann's extraordinary technique. He specializes in complex, rapid-fire, two-handed rhythms, somewhat like a master tabla player. Watching him trigger his mini-orchestra of bells, buzzes and plonks at high speed was ex-citing. As an impressive finale, in a gesture heartily discouraged by Steinway and Sons, he tossed several snookerballs into the vibrating works. The trio's subsequent frenetic explorations took their toll as, at intermission, half the audience suddenly remembered their over worked baby-sitters.

The Bulletin, Bruxelles, DANIEL BRANDT


... einen Blick in den präparierten Flügel riskiert und dort neben Billardkugeln, Chicken-egg, Plastikrasseln, Tambourin, Schiagstöcken auch mit Büroklammern und Radiergummis gespickte Saiten vorfanden wich grenzenloser Begeisterung, als der Überlinger Pianist Hubert Bergmann mit virtuoser Fingerfertigkeit das Innenleben seines Instrumentes zum Leben erweckte. In rasender Geschwindigkeit erzeugten die Finger des mit seinem Instrument verschmolzenen Virtuosen eine Vielfalt an Klangfarben in ein gehender Rhythmik. ...Blechernes und Dumpfes mischte sich mit Sounds, die im Steinway-Flügel ein perkussives Feuerwerk entfachten.... 

GABI RIEGER, Südkurier


In Windeseile greift der Pianist Rhythmen auf, läßt schnelle Sprünge aufeinanderfolgen um anschließend einzelne Sequenzen besonders herauszuarbeiten. Und es offenbart sich noch mehr, was unter den gedämpften Saitenklängen schon zu erahnen war: Die Fingerfertigkeit des Tastenmeisters scheint schier grenzenlos. Läufe mit vielen synkopischen Elementen - immer wieder zu kurzen Themen verarbeitet. Tempolimit scheint es ebenfalls keines zu geben: Mit atemberaubender Geschwindigkeit perlen Läufe und Akkordreihen über die Klaviatur. Mal ins fortissimo anschwellend. Dann plötzlich der Wechsel zu fast getragenem Jazz, - Klänge, die ins Ohr gehen aber bald wieder entthematisiert werden. Gegen Ende das eher gleichmäßige Anschlagen einzelner kurzer Melodien, die sich in spannungsvollen Tastengewittern entladen.

Christiane Pieper, Südkurier


... auf die sich Komponist Hubert Bergmann an seinem verfremdeten Flügel mit großer Sensibilität eingestellt hat. Ungewöhnlich langanhaltender Applaus als Anerkennung für diese Leistung.

Münchner Merkur


...Ein Glücksfall der seltenen Art ist die congeniale Zusammenarbeit mit dem Musiker Hubert Bergmann. Hier haben sich zwei Künstler zwar nicht gesucht aber glücklicherweise trotzdem gefunden, wie sie besser nicht harmonieren könnten.

Bad Dürheimer Anzeiger


.....Mit viel Virtuosität Dynamik und einer Fülle von musikalischen Ideen kam ein Prozeß in Gang, in dem die Hörer mit der Musik zu sich selbst kommen konnten.

Badische Zeitung Michael B. Möbius



back
© Hubert Bergmann | Impressum
Grafische und technische Realisierung SQEEN